Salsa diesmal unter einem Stern – im Mercedes-Benz-Museum Foto: Lg/Christoph Schmidt

„Salsa unter den Sternen“ heißt die sommerliche Tanzveranstaltung vor dem Mercedes-Benz-Museum. Am Wochenende flüchteten die Macher vor der herannahenden Gewitterfront nach drinnen – zum Tanz unter dem Stern sozusagen.

Stuttgart - „Man darf im Leben nicht warten, bis die Sonne scheint! Lieber lernen, im Regen zu tanzen!“ sagt Maria aus Kirchheim, für die Salsa, Samba, Bachata und Co. auch eine Lebenseinstellung ist. Ein paar Tropfen hätten ihr also nichts ausgemacht bei „Salsa unter den Sternen“. Als das Gewittergrollen aber immer mächtigere Wolken heranschiebt und zu entladen beginnt, ist auch Maria die Verschiebung der Salsa-Sause von der Arena des Mercedes-Benz-Museums ins Atrium des Autotempels ganz angenehm: „Ist ja auch ein coole Location!“ Über tausend Tanzbegeisterte, wie in der sternenklaren Samstagnacht der Vorwoche, waren es zwar nicht. Dicht bevölkert war die Tanzfläche aber doch, sodass die Salsa-Party mit stimmungsvoller Light-Show im etagenhoch aufstrebenden Kubus am Neckar und dank der Endlosschleife einschlägiger DJ-Rhythmen schnell Fahrt aufnahm. Für Memo, Marias Tanzpartner, geht das sowieso aus dem Stand: „Salsa, das ist reine Lebensfreude! Raus aus dem Alltag, positive Gedanken!“, schwärmt der Salsa-Tiger mit dem Kuba-Hütchen. Schon am Wegtanzen, ruft er noch: „Und Lust, Leidenschaft, Erotik!“ Die Chance auf Salsa unterm Sternenzelt gibt es noch an den beiden kommenden Wochenenden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: