Im vergangenen Jahr wurde Mohamed Sankoh (li.) mit der niederländischen U 17 Europameister. Foto: imago//Yannis Halas

Der VfB Stuttgart steht dicht vor der Verpflichtung eines weiteren ausländischen Nachwuchsspielers. Mohamed Sankoh ist bereits in der Stadt, der Transfer für die U 19 des Clubs so gut wie perfekt.

Stuttgart - Wer ein Toptalent an Land ziehen will, muss heutzutage früh dran sein. So denkt auch Sven Mislintat, der Sportdirektor des VfB Stuttgart. In Silas Wamangituka, Tanguy Coulibaly, Mateo Klimowicz und Darko Churlinov hat der Westfale in den vergangenen Monaten schon internationale Nachwuchshoffnungen nach Stuttgart gelotst. Nun ist das nächste europäische Talent in Bad Cannstatt gelandet – und das ist noch jünger als die genannten Nachwuchsspieler.

Lesen Sie hier: Erik Thommy – der zweite Anlauf des Sprinters

Erst 16 Jahre alt ist Mohamed Sanko – gilt aber bereits als einer der begehrtesten Nachwuchsstürmer Europas. Zuletzt spielte er in der U 19 und in der U 23 des englischen Clubs Stoke City. Nun steht sein Wechsel zum VfB kurz bevor.

Sankoh, der im vergangenen Jahr mit der niederländischen Nationalmannschaft U-17-Europameister wurde, ist bereits in Stuttgart und wird medizinisch durchgecheckt. Danach soll der Transfer vollends fix gemacht werden. Der Angreifer mit Wurzeln in Sierra Leone soll zunächst bei den A-Junioren unter Coach Nico Willig trainieren, über die zweite Mannschaft in der Regionalliga kann er dann behutsam ans Profiteam herangeführt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: