Lilian Egloff hat seinen Vertrag beim VfB Stuttgart verlängert. Foto: Baumann

Der VfB Stuttgart hat sein Talent Lilian Egloff wie erwartet an sich gebunden. Der Mittelfeldspieler hat seinen Vertrag bis Juni 2024 verlängert und darf sich nun auch offiziell Lizenzspieler nennen.

Stuttgart - Lilian Egloff bleibt dem VfB Stuttgart erhalten. Wie unsere Redaktion berichtete, hat der hoch veranlagte Mittelfeldspieler seinen ersten Profivertrag unterzeichnet. Der Youngster „verfügt für sein Alter über außergewöhnliche Fähigkeiten. Wir sind davon überzeugt, dass er alle Voraussetzungen mitbringt, um sich zu einem sehr guten Spieler zu entwickeln. Wir freuen uns sehr, dass er sich voller Überzeugung zu uns und unserem Weg, auf junge Spieler zu setzen, bekennt“, wird VfB-Sportchef Sven Mislintat auf der Webseite des Clubs zitiert.

Aus unserem Plus-Angebot: Das Geschäft mit der Hoffnung

Egloff, der viele Angebote für den Vertrag beim VfB ausgeschlagen hat, hat nun bis Juni 2024 unterschrieben. „Der VfB ist mein Verein, ich hatte mit den VfB Jugendmannschaften tolle Erlebnisse, bin Meister und Pokalsieger geworden. Ich danke allen Trainern, Betreuern und Mitarbeitern des NLZ, die an meiner Ausbildung beteiligt waren. Und ich danke den Verantwortlichen des VfB für das große Vertrauen, das sie mir mit der Vertragsverlängerung bis 2024 entgegenbringen. Ich möchte meinen Teil zu einer erfolgreichen Saison beitragen und freue mich schon jetzt sehr auf den Bundesligastart“, wird er in einer Mitteilung zitiert.

An diesem Samstag wird er gemeinsam mit dem restlichen Kader in das Trainingslager in Kitzbühel reisen, wie schon Anfang des Jahres, als der VfB in Marbella gastierte. Aber nun zum ersten Mal als Profi.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: