Kultur, Bildung, Spaß: Abgesehen von ein paar Störenfrieden feierten in Stuttgart rund 500.000 Bürger ein stimmungsvolles Deutschlandfest. Foto: dpa

Gutes Wetter, prima Stimmung: Eine halbe Million Menschen haben in Stuttgart die deutsche Einheit gefeiert. Trotz der Partystimmung gab es durchaus auch nachdenkliche Töne.

Stuttgart - Mit einer Mischung aus fröhlichem Bürgerfest und politischen Botschaften ist in Stuttgart der bundesweite Tag der Deutschen Einheit gefeiert worden. Während sich am Donnerstag Tausende Besucher in der Innenstadt auf der Ländermeile tummelten, forderte Bundespräsident Joachim Gauck beim zentralen Festakt in der Liederhalle ein verstärktes Engagement von Deutschland bei der Lösung politischer und wirtschaftlicher Probleme in der Welt: „Unser Land ist keine Insel.“ Zugleich appellierte er an die künftige Bundesregierung, sich intensiv um die Sorgen der Bürger zu kümmern. „Der Datenschutz muss so wichtig werden wie der Umweltschutz“, sagte Gauck zu den weltweiten Folgen der NSA-Spähaffäre. Und mit Blick auf den demografischen Wandel betonte er: „Wenn die Gesellschaft der Wenigeren nicht eine Gesellschaft des Weniger werden soll, dann dürfen keine Fähigkeiten brachliegen.“

"Da bleibt einiges zu tun"

Der Gastgeber der Feierlichkeiten, Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne), forderte erneut eine Reform der Finanzbeziehungen zwischen Bund und Ländern: „Das Thema steht bald auf der Tagesordnung.“ Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) räumte ein, dass es auch 23 Jahre nach der Wiedervereinigung noch große Unterschiede zwischen Ost und West gebe: „Da bleibt einiges zu tun.“

Die Stimmung der Besucher beim Bürgerfest im Video.

Zum Abschluss der zweitägigen Feierlichkeiten, die unter dem Motto „Zusammen einzigartig“ standen, rund drei Millionen Euro kosteten und zu denen etwa 500. 000 Menschen nach Stuttgart kamen, übergab Kretschmann in seiner Funktion als Bundesratspräsident den Staffelstab an Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). Er tritt das Amt zum 1. November an.

Kultur, Bildung, Spaß: Abgesehen von ein paar Störenfrieden feierten in Stuttgart rund 500.000 Bürger ein stimmungsvolles Deutschlandfest. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: