Der Radiosender SWR3 hat Hörer verloren - bleibt aber an der Spitze in Baden-Württemberg. Foto: dpa

Der öffentlich-rechtliche Radiosender SWR3 bleibt der beliebteste Sender im Südwesten. Die Reichweite unter den beliebtesten Radiosendern Baden-Württembergs ist jedoch zurückgegangen.

Stuttgart - Der Radiosender SWR3 hat Hörer verloren - bleibt aber an der Spitze in Baden-Württemberg. Das Programm wird von Montag bis Freitag jede Stunde im Schnitt von 576 000 Menschen im Südwesten gehört - ein Minus von 41 000 im Vergleich zum vergangenen Sommer, wie aus der am Mittwoch in Frankfurt veröffentlichten Media-Analyse (MA) hervorgeht. Bundesweit kommt SWR3 auf 965 000 Hörer pro Stunde, etwas weniger als zuletzt.

Auf den Plätzen zwei und drei in Baden-Württemberg folgen SWR4 BW mit 418 000 Hörern (11 000 weniger) und SWR1 BW mit 376 000 Hörern (minus 2000). Unter den Privatsendern baut Radio Regenbogen seinen Spitzenplatz mit 261 000 Hörern in Baden-Württemberg und einem Plus von 45 000 aus. Bundesweit erreicht der Sender 308 000 Hörer. Es folgt Antenne 1 mit 172 000 Hörern im Südwesten und einem Rückgang um 25 000.

Reichweite auf dem deutschen Radiomarkt

Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma) ermittelt zweimal jährlich die Reichweiten auf dem deutschen Radiomarkt. Bundesweit wurden rund 70 000 Menschen ab 14 Jahren nach ihren Lieblingssendern gefragt. In der agma arbeiten Unternehmen aus der Medien- und Werbewirtschaft zusammen.

  
SWR3
  
Radio
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: