Panikrocker Udo Lindenberg hat seine Fans in Baden-Baden beim SWR3 New Pop Festival begeistert. Foto: dpa

Das SWR3 New Pop Festival ist ein Festival mit neuen Gesichtern des Musikbusiness’, doch ein Urgestein eröffnete den bunten Reigen.

Baden-Baden - Mit einem Lichtspektakel hat Altrocker Udo Lindenberg am Donnerstag in Baden-Baden das SWR3 New Pop Festival eröffnet. „Am schönsten ist es für mich, wieder auf der großen Bühne zu stehen“, sagte der fast 70-Jährige unter tosendem Applaus der Fans. Bei der Show trat am Abend noch der britische Soulsänger Kwabs „Walk“ auf. Landsmann und Newcomer James Bay („Hold Back The River“) und US-Stimmwunder Mikky Ekko („Stay“) wollten ebenfalls singen. Bis zu 50 000 Fans werden zu der dreitägigen Veranstaltung im Theater, Kurhaus und Festspielhaus der Kurstadt erwartet.

Das Festival findet seit 1998 alljährlich an einem Wochenende im September statt. Der namengebende Radiosender will nach eigenem Bekunden vor allem Newcomer aus dem In- und Ausland einem breiten Publikum vorstellen. An diesem Freitag sollen unter anderem die britische Singer-Songwriterin Ella Henderson („Ghost“), die irische Rockband Kodaline („High Hopes“) sowie der norddeutsche Liedermacher Joris auftreten, der mit „Herz über Kopf“ in diesem Jahr einen Sommerhit landete.

Beim sogenannten Special am Samstag wird Sänger Herbert Grönemeyer als „SWR3 Pioneer Of Pop“ ausgezeichnet. Auch die Scorpions und die Toten Hosen haben diesen Preis bereits erhalten.

Rockstar Lindenberg kündigte dem Publikum seine Rückkehr auf die Bühne an. Kurz nach seinem 70. am 17. Mai 2016 will er eine große Stadien- und Hallentour mit neun Stationen starten. Ein neues Studioalbum - das erste seit 2008 - soll im Frühjahr nächsten Jahres erscheinen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: