Marc Mendle (2.v.r.) war mit seinen Kollegen im Fernsehturm-Studio. Foto: Felizitas Eglof

Eine Kollegengruppe von KNV Zeitfracht aus Stuttgart-Vaihingen durfte zur SWR-1-Hitparade ins mobile Studio auf den Fernsehturm. Einer von ihnen ist riesiger Fan der Hitparade – und hat eine ganz persönliche Nummer eins.

Degerloch/Vaihingen - Für viele ist die letzte Oktoberwoche vermutlich eine wie jede andere. Für Marc Mendle nicht. Denn der 30-Jährige hört in dieser Woche die SWR-1-Hitparade – und das schon seit er denken kann. „Ich bin mit der Hitparade aufgewachsen und kann mich nicht erinnern, sie mal nicht gehört zu haben.“

Sogar bei der Arbeit hört der 30-Jährige zu. „Eigentlich ist bei uns Radiohören untersagt, jedoch drücken meine Kollegen in dieser bestimmten Woche ein Auge zu, worüber ich sehr froh bin.“ Um sich bei den Kollegen zu bedanken, hat Mendle sich und neun weitere Mitarbeiter des Stuttgarter Buchgroßhändlers KNV Zeitfracht aus Vaihingen, für eine Studiotour auf den Fernsehturm angemeldet. „Als die Nachricht kam, dass wir wirklich kommen dürfen, war ich persönlich eigentlich ganz entspannt“, sagt Mendle. „Viel aufgeregter waren meine Kollegen, die meinten, sie müssen sich jetzt intensiv auf die Hitparade vorbereiten.“

Ganz besondere Nummer eins

Und so ging es für zehn Kundenbetreuer der KNV GmbH am vergangenen Mittwochabend hoch auf den Fernsehturm, um dort den Hitparadenmoderatoren Annett Lorisz und Patrick Neelmeier über die Schultern zu schauen. Das war jedoch gar nicht so leicht, denn der Platz im mobilen Studio auf dem Fernsehturm ist äußerst begrenzt. Und so kuschelten sich alle um Marc Mendle herum, der souverän ins Mikrofon sprach und sogar seine persönliche Nummer eins verriet: „Wir fiebern ganz klar für den Hafer- und Bananenblues vom Pferdle und Äffle – einfach, weil wir deren Bücher oft in den Händen haben“, sagt Mendle.

Was die Hitparade für den 30-Jährigen bedeutet, kann er sofort beantworten: „Hitparade heißt früher als sonst aufstehen und später als sonst ins Bett gehen.“ Dem kann die Hitparademoderatorin Annett Lorisz zustimmen: „Die Hitparade ist eine besondere Situation für uns alle. Vor allem weil hier immer etwas los ist, muss man sehr konzentriert sein.“ Jedoch seien Besuchergruppen wie die Mitarbeiter der KNV GmbH ein Höhepunkt für sie. „Es ist schön, die Menschen, die seit Jahren die Hitparade hören, in echt zu treffen und ihnen eine Freude zu bereiten.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: