Viele sind heimlich in Emma Watson verliebt. Ihr das zu gestehen, trauen sich aber nur wenige. Foto: AP

Sie ist klug, schön, schwerreich. Genau deshalb fürchtet Emma Watson um ihr Liebesleben.

Stuttgart - Sie ist klug, sie ist schön - und vor allem schwerreich. Und genau das könnte für Emma Watson zum Hindernis für die Liebe werden. Die 20-Jährige befürchtet, dass Männer sich von ihrem geschätzten 33-Millionen-Vermögen eingeschüchtert fühlen könnten: "Ich hoffe, das macht eine Beziehung nicht komplizierter. Manche Männer könnten sich damit ziemlich unwohl fühlen. Da muss ich sehr sensibel sein", sagte die Schauspielerin in einem Interview mit dem britischen "Daily Telegraph".

Momentan hat Emma Watson keinen festen Freund. Zwei Jahre lang war Emma Watson mit dem acht Jahre älteren Banker Jay Barrymore liiert. Barrymore blieb in England, als Watson 2009 zum Studieren in die USA ging. Die beiden lebten sich auseinander, im März 2010 gaben sie die Trennung bekannt. Auch die Beziehung mit ihrem Kommilitonen und Schlagzeuger Rafael Cebrian hielt nicht. Ob es tatsächlich an Emmas Reichtum gelegen hat?

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: