Walmart ist die eine der größten Supermarktketten der Welt. Foto: dpa/Michael Reynolds

In Kanada hat die Supermarktkette „Walmart“ mit besonders provokanten Christmas Sweaters für Aufsehen gesorgt. Für eine Version entschuldigte sich das Unternehmen nun und nahm den Pullover vom Markt.

Kanada - Die sogenannten „Ugly Christmas Sweater“ erfreuen sich seit einigen Jahren in der Adventszeit steigender Beliebtheit. Der Einzelhandelskonzern „Walmart“ hat es mit einem Design in Kanada nun allerdings wohl etwas zu weit getrieben. Auf weihnachtlich blauem Hintergrund mit Sternen ist dort ein auf dem Sofa sitzender Weihnachtsmann abgebildet, der drei weiße Linien auf dem Tisch vor sich hat, die Kokain darstellen sollen. Darunter steht der Schriftzug „Let it Snow“. Kokain wird in der Drogen-Szene aufgrund seiner Farbe oft auch als Schnee bezeichnet.

In der Produktbeschreibung ist zu lesen: „Der beste Schnee kommt direkt aus Süd-Amerika.“ Der Sweater gehört zu einer Reihe mit weiteren bewusst obszönen Weihnachtspullovern, auf welchen beispielsweise der Weihnachtsmann mit nacktem Po abgebildet ist. Laut Walmart wurden diese in Kanada nur online verkauft.

Lesen Sie hier: Das sind die verrückten Ugly Christmas Sweater der deutschen Fußball-Klubs

Walmart entschuldigt sich

Wie verschiedene nordamerikanische Medien berichten, hat sich das Unternehmen inzwischen für den Verkauf des Pullovers entschuldigt. Demnach seien die Produkte durch einen Drittanbieter auf der Walmart-Seite vertrieben und inzwischen aus dem Sortiment gestrichen worden. Die abgebildete Botschaft würde nicht die Firmenwerte repräsentieren, so Walmart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: