Suche in Gaisburg Früher waren es Wellensittiche

Von Jürgen Brand 

Die Suchmeldung hängt auf dem Weg von Gaisburg hinauf zur Waldebene Ost an einem Gartenzaun, kurz vor dem Waldheim Gaisburg. Foto: Jürgen Brand
Die Suchmeldung hängt auf dem Weg von Gaisburg hinauf zur Waldebene Ost an einem Gartenzaun, kurz vor dem Waldheim Gaisburg. Foto: Jürgen Brand

In Gaisburg ist einem Hobbypiloten sein ferngesteuerter Quadrocopter samt Kamera abhanden gekommen. Jetzt sucht er per Aushang an Gartenzäunen danach und bietet sogar Finderlohn.

Gaisburg
– Vor Jahren, als Kanarienvögel, Wellensittiche oder Papageien noch beliebte Haustiere waren, hat man solche Zettel öfter an Bäumen entdeckt: „Wellensittich entflogen ...“, vielfach mit Foto, manchmal mit Finderlohn. Die wenigesten der Entflogenen wurden wieder eingefangen, oft waren Katzen oder andere Raubtiere schneller. Was der oben abgebildeten Drohne zugestoßen sein mag, darüber kann man nur rätseln. Hat sie beim Fotografieren des Stadtteils Gaisburg aus der Vogelperspektive den Wirkungsbereich der Fernsteuerung verlassen? Oder ist sie beim Ausspionieren von Gärten, Wohnungen oder Nestern von Raubvögeln den jeweiligen Eigentümern so auf die Nerven gegangen, dass diese zu drastischen Abwehrmaßnahmen griffen? Jedenfalls hängt der Zettel jetzt an einem Gartenzaun auf dem Weg zur Waldebene Ost. Ob der Flugroboter je wieder auftaucht? (and) Foto: Jürgen Brand

Redaktion Stuttgart-Ost

Ansprechpartner
Jürgen Brand
s-ost@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt