Die Polizei geht davon aus, dass der Mörder zur Tatzeit diese Mütze getragen haben soll. Foto: Polizei

Sie wollte nur Kaffee holen, jetzt ist sie tot. Die 30-jährige Melanie R. aus Stuttgart wurde in Berlin-Pankow am helllichten Tag in einer Grünanlage ermordet. Auch zwei Wochen nach der Tat läuft ihr Mörder frei herum.

Stuttgart/Berlin - Wer die Stuttgarter Bloggerin und Social-Media-Beraterin Melanie R. kennenlernen durfte, konnte sich ihrer ansteckenden Fröhlichkeit kaum entziehen. Die 30-Jährige mit den großen, braunen Augen war ein lebenslustiger Mensch, auch in ihren Blog-Beiträgen ermunterte sie ihre Leser zu einer positiven Lebenseinstellung. Seit zwei Wochen ist die kürzlich nach Berlin gezogene Melanie R. tot. Ermordet, sagt die Polizei.

Fast zwei Wochen später ist der Mörder noch immer auf freiem Fuß. „Wir haben 172 Zeugenhinweise erhalten“, sagt ein Sprecher der Polizei. Zu einer Festnahme haben sie bislang jedoch nicht geführt. Viel mehr will die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen über den Fall auch nicht verraten – außer, dass die Mordkommission des Landeskriminalamts mit Hochdruck fahndet.

Jüngste Medienberichte, dass Melanie R. erwürgt worden sei, bestätigt die Berliner Polizei nicht. Ob es ein sexuelles Motiv gab, sei zum jetzigen Ermittlungsstand ebenfalls unklar. Allerdings wurden Hautrückstände des mutmaßlichen Täters unter den Fingernägeln des Opfers entdeckt – eine DNA-Spur gibt es also immerhin. Außerdem müsse der Täter deutliche Kratzspuren an den Unterarmen haben.

Im Park ging ein Exhibitionist um

Seit einer Woche sucht die Polizei nach einem Mann, der zur Tatzeit eine Kappe in grüner Tarnfarbe getragen und diese verloren haben soll. Zunächst waren die Ermittler auch nach einem Exhibitionisten her, der in der Parkanlage schon länger Frauen belästigt haben soll. Ob er noch zu den Tatverdächtigen zählt, wollten Polizei und Staatsanwaltschaft nicht kommentieren.

Melanie R. wollte am Tag ihres Todes gegen 16 Uhr nur kurz Kaffee holen, kam aber nie zurück. Freunde hatten sie als vermisst gemeldet. Ein Flaschensammler fand ihre Leiche vergangenen Montag in einem Park in Berlin-Pankow. Laut Polizei trug die junge Frau ein Blümchenkleid und Flipflops.

Melanie R. wuchs in Esslingen auf, machte dort ihr Abitur, studierte Psychologie in Tübingen und anschließend Kommunikationswissenschaften an der Uni Hohenheim. Zuletzt arbeitete sie selbstständig als Social-Media-Beraterin in Berlin. Hinweise zur Tat nimmt die Berliner Polizei unter der Nummer 030 / 46 64 91 15 55 entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: