Stuttgarter Westen Beim Feuerseefest sticht ein Mathematiker das Fass an

Von Andrea Jenewein 

Das Feuerseefest findet wieder am Wochenende statt. Foto: Leif Piechowski
Das Feuerseefest findet wieder am Wochenende statt. Foto: Leif Piechowski

Die Verkaufsmesse Dekumo Cabana ist am Wochenende beim Feuerseefest im Stuttgarter Westen zu Gast. Das Fest beginnt am Freitag um 18 Uhr.

Stuttgart - Dass er besser zählen kann als andere, ist keine gute Erklärung dafür, dass ausgerechnet ein Mathematik-Professor am Freitag um 18 Uhr auf dem Feuerseefest das Fass anstechen wird. Denn so oft wird Christian Hesse wohl nicht zuschlagen müssen, als dass ein Normalsterblicher nicht mehr mitkäme mit dem Zählen. „Dass wir Herrn Hesse gebeten haben, unser drittes Feuerseefest zu eröffnen, liegt daran, dass wir auf einen neuen Trend aufmerksam machen wollen: den Science Pub“, sagt Johannes Zeller, der das Feuerseefest auf die Beine stellt. Beim Science Pub erklären Wissenschaftler die Welt aus Sicht ihres Faches – und zwar am Biertisch. „Das funktioniert altersübergreifend wunderbar“, sagt Zeller.

Auch beim Feuerseefest ist für alle Altersgruppen was geboten – erstmals sorgt der Kulturverein Merlin für das Kinderprogramm. Es gibt Puppenspiel, Konzerte, Mitmachmärchen – und der Höhepunkt ist sicherlich die Seilrutsche über den See. Da kann man ein bisschen nachempfinden, wie sich die Seiltänzer fühlen, die mehrmals an den drei Tagen über den See balancieren.

Erstmals ist auch die Verkaufsmesse Dekumo Cabana beim Feuerseefest zu Gast. Nachdem die sommerliche Messe einmal auf dem Parkhaus des Kaufhofs, zweimal bei den Wagenhallen und einmal im Innenhof des Instituts für Auslandsbeziehungen stattgefunden hatte, waren die Veranstalter, Björn Peters und Oliver Scholz, auf der Suche nach einem neuen Ort, an dem Kreative ihre Produkte zeigen und verkaufen können. „Das Feuerseefest passt zur Dekumo Cabana: Es bietet das perfekte Umfeld: einen wunderschönen Platz, ein Kulturprogramm und ein gastronomisches Angebot“, sagt Björn Peters. Auch Johannes Zeller findet diese Verbindung spannend: „Auf der Dekumo zeigt sich, was die Kunst- und Kulturszene in Stuttgart so hergibt“, sagt Zeller. „Da ist’s bestimmt interessant zu stöbern.“ Für die Pavillons der Dekumo, die als Sonnen- wie Regenschutz dienen und die rund um den Feuersee stehen, muss allerdings der Flohmarkt weichen, der bisher dort stattfand.

Blick in Bucharchive der Verlage Ernst Klett und Klett-Cotta werfen

Dafür präsentieren sich etwa Anne-Rose Conzelmann mit Mode für Kinder, Annas Kaufladencafé mit schönen Dingen oder Neckarliebe mit Schlüsselanhängern, Heimat-Bildern und Betonprodukten. Zudem gibt es auf der Dekumo Cabana die Möglichkeit, sich bei Stadt-Land-Druck live ein T-Shirt drucken zu lassen. Dafür kann man auch sein eigenes Shirt mitbringen.

Allerdings geht die Dekumo Cabana – anders als das Feuerseefest – nicht von Freitag bis Sonntag, sondern nur bis Samstag. „Das liegt daran, dass wir nur einmal im Jahr die Genehmigung bekommen, sonntags verkaufen zu dürfen – und die nutzen wir bereits zur Winter-Dekumo“, sagt Peters.

Dafür wird am Sonntag (11, 14 und 16 Uhr) ein anderes Highlight geboten: Besucher können einen Blick in die Bucharchive der Verlage Ernst Klett und Klett-Cotta werfen. Wegen begrenzter Teilnehmerzahl wird um Voranmeldung gebeten (klett@feuerseefest.de). Dabei sind insgesamt zwei Kilometer Bücher zu bestaunen. Wie oft man wohl über den Feuersee tanzen müsste, um zwei Kilometer zusammenzubekommen? Das wiederum wäre eine Frage an den Mathematiker Christian Hesse.

Das Feuerseefest geht von Freitag, 18 Uhr, bis Sonntagabend. Die Dekumo Cabana ist am Freitag von 16 bis 22 Uhr, am Samstag von 10 bis 22 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro, ermäßigt fünf Euro. Für Kinder bis zwölf Jahre ist der Eintritt frei. www.feuerseefest.dewww.dekumo.de

Lesen Sie jetzt