Der junge Mann wurde von drei Unbekannten bedrängt und angegriffen. (Symbolbild) Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Ein 20-Jähriger wird am Mittwochabend am Stuttgarter Hauptbahnhof von drei Unbekannten zunächst bedrängt und dann attackiert. Das Opfer kann in einen Warteraum flüchten, die Polizei sucht Zeugen.

Drei bislang unbekannte Täter haben am Mittwochabend einen 20 Jahre alten Mann am Hauptbahnhof in Stuttgart-Mitte zunächst bedrängt und dann offenbar körperlich attackiert. Das Opfer flüchtete in den Warteraum des Hauptbahnhofs. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten berichten, befand sich der 20-jährige Reisende gegen 23.40 Uhr am Bahnsteig 1 des Hauptbahnhofs. Als sich der junge Mann ein Ticket am Fahrkartenautomaten kaufen wollte, sollen die drei unbekannten Männer auf ihn zugekommen sein und ihn angesprochen haben. Aus bislang ungeklärter Ursache bedrängten sie den 20-Jährigen anschließend offenbar und attackierten ihn wohl auch körperlich. Der Geschädigte soll daraufhin in den Warteraum des Hauptbahnhofs geflüchtet sein und von dort die Polizei gerufen haben. Die Täter flüchteten, bevor die Polizei eintraf.

Bei den Unbekannten soll es sich um drei große Männer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren handeln. Einer der Unbekannten hatte offenbar schulterlanges, braunes Haar. Die Bundespolizei hat ihre Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Tat oder den Tätern machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0711/87035 0 bei der Bundespolizei zu melden.