Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild) Foto: dpa/Jens Wolf

Ein 21-Jähriger wird in einer Stadtbahn von einem Pärchen angesprochen. Als er an der Haltestelle Charlottenplatz aussteigt, folgen die beiden ihm und beginnen, ihn zu beleidigen. Die Situation eskaliert schnell.

Ein räuberisches Pärchen hat in der Nacht zum Donnerstag einen 21-Jährigen an der Stadtbahnhaltestelle Charlottenplatz in Stuttgart-Mitte mit einer abgebrochenen Flasche bedroht und ausgeraubt. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Wie die Beamten mitteilen, war der 21-Jährige gegen Mitternacht mit der Stadtbahn der Linie U7 in Richtung Nellingen Ostfildern unterwegs, als der unbekannte Mann und seine Komplizin ihn ansprachen. Als der 21-Jährige an der Haltestelle Charlottenplatz ausstieg, folgte ihm das Duo und fing an, ihn zu beleidigen. Daraufhin bedrohte der Täter den 21-Jährigen mit einer abgebrochenen Glasflasche und nahm ihm seinen schwarzen Rucksack der Marke Walker weg, in dem sich Lebensmittel befanden. Nach dem Raub flüchtete das Pärchen in Richtung Bahnsteig.

Der Geschädigte beschreibt die Unbekannten wie folgt: Der Mann soll etwa 19 Jahre alt und 1,75 bis 1,80 Meter groß sein. Er hatte kurze schwarze Haare, die vorne etwas länger waren und trug ein schwarzes T-Shirt sowie eine schwarze Hose und weiße Schuhe. Seine Komplizin war etwa 16 Jahre alt, hatte blonde Haare und war mit einem weißen T-Shirt, einer grauen Jacke, einer Jeanshose sowie einer weißen Cap bekleidet. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 an die Kriminalpolizei zu wenden.