Alexandru Maxim trägt aktuell noch das Trikot des VfB Stuttgart. Foto: Pressefoto Baumann

Wo liegt die Zukunft von Alexandru Maxim? Beim VfB Stuttgart? Oder einem anderen Verein? Ein klares Bekenntnis zum VfB hat der Rumäne jetzt vermieden.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart bezieht in der Vorbereitung auf die anstehende Bundesligasaison am Sonntag sein zweites Trainingslager in St. Gallen. Auf dem Weg in die Schweiz bestreitet die Mannschaft von Trainer Alexander Zorniger am Nachmittag (14.30 Uhr) erst noch ein Testspiel beim Fußball-Drittligisten VfR Aalen. Den Abschluss dieses Trainingscamps bildet ein Testspiel in Konstanz am 26. Juli (18.30 Uhr) gegen den Zweitligisten FC Winterthur.

Wie lange Alexandru Maxim noch zum VfB Stuttgart gehört, ist aktuell immer noch fraglich und könnte es auch noch eine Weile bleiben. Weiterhin ist nicht auszuschließen, dass der Rumäne den VfB Stuttgart verlässt. Gegenüber der "Bild" sagte Maxim nun zu seinen Wechselabsichten: "Wenn der Verein will, dass ich bleibe, gebe ich alles hier. Aber die Entscheidung darüber liegt am Ende beim Verein. Wenn sie sagen, ich soll bleiben, dann bleibe ich. Wenn sie etwas anderes wollen, müssen wir sehen, was das Beste für alle Seiten ist."

Maxim macht aber auch klar, dass er sich beim VfB wohlfühlt: "Ich fühle mich wirklich wohl hier und merke auch, dass es zwischen mir und den Fans wirklich passt. So lange ich hier bin, werde ich mit dem Kopf immer zu 100 Prozent beim VfB sein."

Zumal er sich gut vorstellen kann, auch mit seinem Konkurrenten Daniel Didavi auf dem Platz zu stehen: "Ist doch schön, wenn es auch mit Maxim und Didavi geht."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: