In der Kirche St- Antonius erklingt am ersten Weihnachtsfeiertag festliche Musik. Foto: Friedel

An Weihnachten wird in den katholischen Kirchen im Stuttgarter Norden viel geistliche Musik angeboten.

Stuttgarter Norden - Von Kindern gespielte Krippenspiele über die Geburt Jesu werden an Heilig Abend um 15.30 Uhr in der Kirche St. Laurentius Freiberg und in der Dreifaltigkeitskirche in Rot aufgeführt. Um 16 Uhr zeigen die Kinder in der Kirche Salvator Giebel und in der Gut-Hirten-Kirche in Stammheim ihre Krippenspiele.

In katholischen Kirche St. Josef in Feuerbach wird von 16 Uhr an die Geschichte vom „Stern von Bethlehem“ von den Singenden Mäusen von St. Josef zu hören und zu sehen sein. Auch in St. Theresia in Weilimdorf findet zur gleichen Zeit eine Krippenfeier statt. Von 16.30 Uhr an spielen die Kinder von St. Albert in Zuffenhausen die Geburt Christi nach und um 17 Uhr kann die Gemeinde im Gotteshaus St.-Johannes-Vianney neben einem Krippenspiel weihnachtliche Instrumentalmusik hören.

Die abendlichen Christmetten werden um 21.45 Uhr in St. Theresia in Weilimdorf mit dem Quempassingen eingeläutet. Von 22 Uhr an findet in allen Kirchen des Dekanats die Christmette statt. Dabei dürfen alle Gottesdienstbesucher von ganzem Herzen Weihnachtslieder singen. In der Kirche zur Heiligsten Dreifaltigkeit Rot werden Sologesänge und Weihnachtslieder vorgetragen. In St. Laurentius in Freiberg sind Kompositionen für Tenor und Orgel zu hören und in St. Josef Feuerbach wird das Stadtorchester Musikverein Feuerbach die Gemeinde auf Weihnachten einstimmen.

Festliche Musik am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag

Die Gottesdienste am ersten Weihnachtsfeiertag sollen mit festlicher Chor- und Orchestermusik gestaltet werden. Um 9.15 Uhr wird in der Kirche Zum Guten Hirten in Stammheim der Chor die „Missa brevis in B-Dur“ von Joseph Haydn aufführen und um 9.30 Uhr kann die Gemeinde in St. Laurentius in Freiberg weihnachtlicher Instrumentalmusik unter der Leitung von Hildegund Treiber lauschen. Um 10 Uhr erklingt in St. Theresia in Weilimdorf der erste Teil des Messias von Georg Friedrich Händel in Salvator in Giebel steht die „Missa brevis a tre voci“ von Michael Haydn im Mittelpunkt. Im Hochamt um 9.15 Uhr in St. Antonius in Zuffenhausen darf die ganze Gemeinde weihnachtlicher Instrumentalmusik lauschen und Weihnachtslieder singen. In St. Josef Feuerbach erfüllen im Festgottesdienst um 10 Uhr Harfenklänge bei der Aufführung des „Oratorio de Noel“ von Camille Saint-Saens durch den Chor in St. Josef den Kirchenraum und um 11 Uhr wird der Gottesdienst in St. Monika Feuerbach mit festlicher Bläsermusik vom Musikverein Stadtorchester Feuerbach umrahmt werden. Im Festgottesdienst um 11 Uhr in der Kirche Zur Heiligsten Dreifaltigkeit Rot kann die Gemeinde der „Missa puer Jesu“ von Kaspar Roeseling lauschen. Zum Abschluss des Tages finden um 18 Uhr in St. Theresia inWeilimdorf und in St. Monika in Feuerbach feierliche Christvespern statt.

Die weihnachtlichen Festtage klingen am zweiten Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, musikalisch um 11 Uhr in St. Laurentius in Freiberg mit der Aufführung des „Oratorio de Noel“ von Camille Saint-Saens aus.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: