Viel wird vom alten Romy S. nicht übrig bleiben, das verrät der Inhaber. Was Billie Jean genau sein soll, bleibt aber noch ein Geheimnis. Foto: Horst Rudel

Erste Infos sind durchgesickert: Der neue Name des ehemaligen Stuttgarter Elektro-Clubs „Romy S.“ steht. Und die Homepage macht neugierig.

Stuttgart - Der Name des neuen Clubs an der Langen Straße 7 in Stuttgart, wo zuvor das Romy S. beheimatet war, ist raus. Billie Jean wird der Laden künftig heißen, benannt nach dem gleichnamigen Song von Michael Jackson. Viele Jahre hatten hier bekannte Elektro-DJs aufgelegt. Am 5. Januar wurde im Romy S. jedoch zum letzten Mal getanzt. Die Betreiber gehen jetzt getrennte Wege.

Unter dem Link www.romy-s.de wird man nun auf eine neue Seite weitergeleitet: Darauf ist ein junger Mann zu sehen, Scheinwerfer sind auf ihn gerichtet, er hält sein iPhone in die Kamera. Dazu der Slogan: „Who is Billie?“

Romi S. komplett entkernt

Yusuf Oksaz, einer der beiden ehemaligen Betreiber des Romy S., wird mit dem Billie Jean einen Club mit anderem musikalischem Schwerpunkt eröffnen. Doch er gegenüber unserer Zeitung bisher nur so viel: „Das Romi ist komplett entkernt. Es stehen nur noch zwei Theken drin, alles andere wird komplett neu gemacht.“ Kommenden Montag will er mehr Details bekanntgeben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: