Enttäuschte Gesichter bei der Wahlparty der CDU in der Markthalle. Foto: Eva Funke

Die CDU in Stuttgart hat mit Verlusten gerechnet – aber nicht in dieser Höhe. Entsprechend knallen keine Sektkorken bei der Wahlparty.

Stuttgart - Bei der Wahlparty der CDU im Restaurant Empore in der Markthalle knallen keine Sektkorken. Die Stimmung ist von Anfang an Verhalten. „Wir erreichen die Jungen nicht. Warum das so ist, weiß ich nicht“, sagt Susanne Bucher(62). Den Abend will sie sich aber nicht verderben lassen. Pasta, italienische Häppchen dazu ein Glas Weißwein genießt sie trotz der Enttäuschung auch Andrea Mathiasch.

Unseren Liveblog zur Kommunalwahl gibt es hier

Bei der Kommunalwahl kandidiert sie auf Platz 31. „Ich hab’ alles gegeben, sehr viel Zuspruch erfahren – allerdings nicht von den jungen Familien“, zieht sie Bilanz – und hat die Hoffnung auf einen Sitz im Gemeinderat noch nicht ganz aufgegeben. Auch die, die sich anfangs noch optimistisch gezeigt haben, räumen nach den Prognosen ein, dass sie mit Verlusten gerechnet haben, aber doch nicht so hoch.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: