Ein Dokument der Zeitgeschichte, das alle blauen Herzen höher schlagen lässt: Der 4:1-Auswärtssieg der Stuttgarter Kickers beim FC Bayern. Foto: /Baumann

Der FC Bayern München hat am Samstag gegen 1899 Hoffenheim eine bittere 1:2-Niederlage hinnehmen müssen. Mit einem süffisanten Facebook-Post haben die Stuttgarter Kickers auf einen noch empfindlicheren Dämpfer vor exakt 28 Jahren hingewiesen.

München/Stuttgart - Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. So erging es dem deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern München nach seiner 1:2-Heimniederlage am Samstag in der Bundesliga gegen 1899 Hoffenheim. So schrieben die Stuttgarter Kickers auf ihrer Facebook-Seite: „Kopf hoch, FC Bayern München. Es gab am 5. Oktober schon höhere Niederlagen.“ Dazu postete der Oberligist einen Screenshot des denkwürdigen Bundesliga-Spiels am 5. Oktober 1991.

Vor exakt 28 Jahren hatten die Bayern die Blauen aus Degerloch empfangen und unterlagen vor 35 000 Zuschauern im Olympiastadion völlig überraschend mit 1:4 (0:2). Die Tore für die Kickers erzielten Karel Kula, Marcus Marin, Andreas Keim und Dimitrios Moutas. Für die Bayern traf nur Roland Wohlfarth. Die Blauen – damals trainiert vom ehemaligen Bayern-Spieler Rainer Zobel – kippten mit dem Sieg Münchens Trainer Jupp Heynckes aus dem Amt. Den Kickers half dies alles am Ende wenig: Als Tabellen-17. von damals 20 Mannschaften stieg der Traditionsclub am Saisonende ab. Am Sonntag traten sie in der Oberliga beim SV Oberachern an.

Aus unserem Plus-Angebot: Interview mit Jürgen Klinsmann zum 120. Geburtstag der Kickers

Wir haben Fotos der Höhen und Tiefen der Stuttgarter Kickers zusammengestellt. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: