Stuttgarter Kickers verlieren erneut Braun glaubt noch an den Aufstieg

Von Joachim Klumpp 

Vier Spiele, vier Punkte – das ist zu wenig für die Ansprüche der Stuttgarter Kickers in der Fußball-Oberliga. Sportdirektor Martin Braun hält aber am Saisonziel Aufstieg fest.

Fehlstart: Nicht nur Patrick Auracher schlägt bei den Kickers die Hände vors Gesicht.Foto: Baumann

Bahlingen - Vier Spiele. vier Punkte – das ist viel zu wenige für die Ansprüche der Stuttgarter Kickers in die Oberliga. Dort tut sich der Favorit bisher schwer und verlor auch beim Spitzenreiter Bahlinger SC 1:2 (0:2). Dennoch rüttelt Sportdirektor Martin Braun nicht am Ziel Wiederaufstieg. „Solange der möglich ist, werden wir keine anderen Vorgaben ausgeben.“

Armutszeugnis: drei Tore

Auch wenn es noch früh in der Saison ist, kommen erste Zweifel. An der Zusammenstellung des Kaders, vielleicht auch an der Einstellung. Wie sagte Trainer Flitsch: „Wenn wir die Tugenden wie in der zweiten Halbzeit 90 Minuten auf den Platz bringen, dann gehen wir in die richtige Richtung. Wenn nicht, wird es schwierig.“ Unabhängig davon bleibt als Zwischenfazit: Hinten ist die Mannschaft nicht stabil und vorne nicht gefährlich genug. Drei Tore sagen alles. Schwächer ist nur der 1. FC Normannia Gmünd – der kommt am Mittwoch (19 Uhr) ins Gazi-Stadion.