Bei der Vorbereitung im Sommer hatte Trainer Ramon Gehrmann gut lachen – aktuell bereitet ihm die Corona-Pandemie Sorgen. Foto: Baumann

An diesem Dienstag steigen die Stuttgarter Kickers in Gruppen und ohne Körperkontakt wieder ins Training ein. Ob und wann die Oberligasaison fortgesetzt wird, ist nach wie vor offen.

Stuttgart - „Ich kann die Bäume im Wald bei mir zu Hause in Ilshofen nicht mehr sehen.“ Luigi Campagna, der Winter-Neuzugang des Fußball-Oberligisten Stuttgarter Kickers, hat genug von einsamen Läufen und fiebert dem ersten Mannschaftstraining mit seinem neuen Verein ganz besonders entgegen. An diesem Dienstag ist es soweit. Die Blauen legen los, nachdem ihr letztes Punktspiel am 24. Oktober 2020 beim SSV Reutlingen (3:0) über die Bühne ging. Begonnen wird im ADM-Sportpark in drei Gruppen, zeitversetzt, ohne Körperkontakt. Ballgewöhnung nennt sich das im Fachjargon. Und für den Trainer Ramon Gehrmann seht fest: „Wir sollten jede Minute auf dem Platz genießen.“

Lesen Sie hier: Porträt von Kickers-Neuzugang Luigi Campagna

In seinen Worten schwingt eine gewisse Skepsis mit. „Wenn ich mir die Corona-Zahlen anschaue ...“, schwant Gehrmann nichts Gutes. Spätestens, wenn beschlossen werden sollte, dass die Saison abgebrochen wird, ist wieder Schluss mit Training. Wie der 45-Jährige die Chancen einschätzt? „Mit jedem Sonnenstrahl, mit jeder geimpften Person steigt die Hoffnung“, sagt der Fußball-Lehrer.

9. Mai bleibt als Orientierung

Laut Verbandsvorgabe muss es spätestens am 9. Mai mit dem Punktspielbetrieb weitergehen, wenn die Hinrunde noch zu Ende gespielt werden soll. Dies ist Voraussetzung, damit die Saison auch gewertet wird. „Wir haben noch sieben Spiele in der Oberliga-Hinrunde, ich denke, es müsste möglich sein, diese auch auszutragen“, sagt der Sportliche Leiter Lutz Siebrecht. Die U 19 der Kickers hat sogar nur noch fünf Spiele zu absolvieren. Sie steht mit sechs Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze und hat hervorragende Chancen auf eine Rückkehr in die A-Junioren-Bundesliga. Für das Team von Trainer Mustafa Ünal wäre ein Abbruch besonders ärgerlich.

Lesen Sie auch: Interview mit Kickers-Trainer Ramon Gehrmann

Egal für welche Spielklasse: Ramon Gehrmann würde sich mit Blick auf eine Fortsetzung der Saison mehr Geduld wünschen. „Warum soll man die Runde nicht über den 30. Juni hinaus fortsetzen können und mit der neuen Spielzeit eben später beginnen.“ Damit könnte auch Luigi Campagna leben. „Hauptsache der Ball rollt wieder, damit wir am Ende hoffentlich den Aufstieg in die Regionalliga feiern können“, sagt der Mittelfeldspieler. Genau deshalb haben ihn die Blauen schließlich im Winter vom Regionalligist Kickers Offenbach nach Degerloch geholt.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: