Horst Steffen ist neuer Cheftrainer bei den Stuttgarter Kickers. Das gab der Verein am Montagnachmittag bekannt. Foto: Pressefoto Baumann

Ex-Bundesliga-Profi Horst Steffen wechselt aus der Jugendabteilung von Borussia Mönchengladbach zu den Stuttgarter Kickers und erhält einen Vertrag als Trainer bis zum 30. Juni 2015.

Stuttgart - Nach zwölf Tagen als Sportdirektor der Stuttgarter Kickers hat Michael Zeyer einen neuen Trainer für den Fußball-Drittligisten gefunden. Der ehemalige Bundesliga-Profi Horst Steffen wechselt aus der Jugendabteilung von Borussia Mönchengladbach nach Stuttgart und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015.

„Gleichzeitig möchte ich mich sehr bei Jürgen Hartmann bedanken, der uns in einer schwierigen Situation sehr geholfen hat“, sagte Kickers-Präsident Rainer Lorz laut Mitteilung vom Montag. Hartmann hatte die Mannschaft nach der Entlassung von Massimo Morales betreut und soll wieder die Verantwortung für die U23 übernehmen.

"Auch Jürgen Hartmann war eine Option"

Zwei Siege in den drei Spielen unter seiner Leitung waren offenbar nicht genug für eine Weiterbeschäftigung. „Wir haben uns intensiv mit der Trainersuche befasst und glauben, dass Horst Steffen sehr gut zu den Stuttgarter Kickers passt. Auch Jürgen Hartmann war eine Option für die Zukunft im Amt des Cheftrainers“, sagte Zeyer. „Wir haben uns aber für eine externe Lösung entschieden, um den Verein weiter zu stärken.“

Steffen soll nun für weitere Punkte im Abstiegskampf sorgen. Nach elf Spielen stehen die Kickers mit neun Zählern auf Rang 17. Auf den ersten Abstiegsplatz gibt es einen Puffer von einem Zähler. „Ich hoffe, dass wir es gemeinsam schaffen, den Verein in ruhiges Fahrwasser zu führen“, meinte der 44-Jährige, der für Bayer 05 Uerdingen, Borussia Mönchengladbach und den MSV Duisburg 207 Bundesligaspiele und 75 Zweitligapartien absolvierte.

Als Trainer arbeitete Steffen zuletzt seit Juli 2010 für die U19 von Mönchengladbach. Zuvor war er in der Jugendabteilung des MSV Duisburg beschäftigt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: