Mijo Tunjic erzielte gegen Linx einen Doppelpack. Foto: Baumann

Die Stuttgarter Kickers haben ihr Heimspiel in der Fußball-Oberliga deutlich mit 3:0 gegen den SV Linx gewonnen. Mijo Tunjic erzielt dabei zwei Tore. In der Tabelle machen die Blauen einen Schritt nach oben.

Stuttgart - Die Stuttgarter Kickers sind in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg zurück in der Erfolgsspur. Nach der desaströsen 0:2-Niederlage unter der Woche in Göppingen siegte das Team von Trainer Ramon Gehrmann am Samstag im Heimspiel ungefährdet mit 3:0 (2:0) gegen den SV Linx. „Das war eine gute Mannschaftsleistung, das Team ließ nichts anbrennen. Die Reaktion auf das 0:2 in Göppingen war sehr gut“, sagte der Sportliche Leiter Lutz Siebrecht.

Die Degerlocher, die auf Abwehrspieler Niklas Kolbe (Verdacht auf Faserrriss) verletzungsbedingt verzichten mussten, benötigten 20 Minuten, ehe sie das erste Mal gefährlich vor dem Tor der Gäste auftauchten. In der 27. Minute erzielte Mijo Tunjic nach Vorarbeit von David Kammerbauer die Führung für die Blauen. Nur sechs Minuten später erhöhte Theo Rieg mit seinem ersten Saisontor nach einer Standardsituation per Kopf auf 2:0.

Tunjic trifft vom Punkt

Die Kickers fanden anschließend immer besser ins Spiel – auch die Defensive zeigte sich deutlich verbessert und ließ die Linxer nicht zur Entfaltung kommen. Die zweite Halbzeit hätte für die Hausherren nicht besser starten können. Tunjic verwandelte einen Handelfmeter mit seinem zwölften Saisontor souverän. In der Folge hätten die Blauen das Ergebnis noch in die Höhe schrauben können – doch vor dem Tor fehlte in den zweiten 45 Minuten die Genauigkeit. „Da hätten wir etwas gieriger sein können, doch das war auch der englischen Woche geschuldet“, sagte Trainer Ramon Gehrmann, der Marvin Weiss ein Extralob verpasste: „Er hat ein sehr gutes Spiel gemacht.“

Kein Nachteil für die Kickers: Tabellenführer SGV Freiberg kam gegen den FC Nöttingen nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Damit verkürzten die Blauen den Rückstand auf fünf Punkte. Auch der FSV 08 Bissingen patzte im Aufstiegskampf und verlor in Ravensburg mit 2:4. Die Kickers klettern damit wieder auf Tabellenplatz zwei.

Nächsten Samstag müssen die Kickers beim Aufsteiger 1. FC Bruchsal ran.

Stuttgarter Kickers: Bromma – Moos, Reisig, Rieg, Kammerbauer (75. Landwehr) – Blank (65. Benkeser), Kling (81. Winter), Obernosterer, Weiss (75. Dobros) – Giles, Tunjic.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: