Das Nachholspiel der Kickers gegen Bissingen findet statt – mit Zuschauern. Foto: Pressefoto Baumann/Alexander Keppler

Das Heimspiel der Stuttgarter Kickers gegen FSV 08 Bissingen wird trotz Coronavirus wie geplant stattfinden. Das entschied der Verein aus Degerloch nach Absprache mit den zuständigen Behörden.

Stuttgart - Die Stuttgarter Kickers bestreiten wie geplant am Dienstagabend um 19 Uhr im heimischen Gazi-Stadion auf der Waldau in der Oberliga ihr Nachholspiel gegen den FSV 08 Bissingen. Dabei können sie auch auf die Unterstützung ihrer Fans bauen – die Partie soll trotz des sich ausbreitenden Coronavirus und der Empfehlung Jens Spahns, Veranstaltungen mit mehr als 1000 Menschen abzusagen, mit Zuschauern stattfinden.

UPDATE: DAS SPIEL FINDET NICHT STATT

Lesen Sie auch: Lebloser Auftritt der Kickers gibt Rätsel auf

Das entschieden die Blauen nach Absprache mit den zuständigen Behörden, dem Gesundheitsamt sowie dem Württembergischen Fußballverband. „In Abstimmung mit allen Beteiligten kann unser Spiel gegen den FSV 08 Bissingen ausgetragen werden. Es liegen keine Informationen oder Weisungen vor, die eine reguläre Durchführung der Freiluftveranstaltung beeinflussen oder verhindern würden“, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins aus Degerloch. Auch das Spiel am Samstag gegen den 1. CfR Pforzheim wird nach jetzigem Stand stattfinden. Die Heimspiele der Blauen besuchen in dieser Saison durchschnittlich rund 2700 Menschen.

Keine Abklatschen mit den Fans

Die Stuttgarter Kickers bitten die Zuschauer jedoch folgende Hygieneregeln einzuhalten:

- auf Händeschütteln, Umarmungen, etc. ganz verzichten;

- Niesen und Husten in die Armbeuge oder in Papiertaschentücher, die sofort entsorgt werden

- möglichst nicht die Augen reiben oder ins Gesicht fassen

- regelmäßig und gründlich die Hände waschen

- das Mitführen von Handdesinfektionsmitteln ist bis zu einer Flaschen-/Packungsgröße von 100 ml erlaubt

- wenn Sie sich krank fühlen, Kontakt mit erkrankten oder infizierten Personen hatten oder sich jüngst in einer vom Robert-Koch-Institut ausgewiesenen Krisenregion aufgehalten haben, prüfen Sie bitte, ob Sie das Spiel tatsächlich besuchen wollen

Auch die Spieler der Kickers haben sich derweil an folgende Regeln zu halten. So werden sie vor dem Spiel auf das Abklatschen mit der gegnerischen Mannschaft verzichten. Auch nach dem Spiel werden die Spieler direkten Kontakt (Abklatschen) mit den Fans vermeiden. Zudem wird es nach Angaben des Vereins keine Selfies oder Autogramme geben.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: