Auf Torjäger Mijo Tunjic ist Verlass – er traf auch in Ilshofen. Foto: Baumann

Die Stuttgarter Kickers kommen in Fahrt. Das 1:0 am Samstag beim TSV Ilshofen war bereits der fünfte Sieg in Folge – und das jeweils ohne Gegentor. So kann es in der Oberliga gegen den SV Linx weitergehen.

Ilshofen - Die Stuttgarter Kickers haben in der Oberliga einen Lauf – und was für einen: Sie eilen von Sieg zu Sieg, das 1:0 (0:0) am Samstag beim TSV Ilshofen war bereits der fünfte nacheinander – und zudem jeweils ohne Gegentor. „Ich bin sehr zufrieden, weil wir Ilshofen nicht unterschätzt haben, die wirklich eine sehr spielstarke Mannschaft haben“, sagte Trainer Tobias Flitsch. Die drei Punkte bei dem Aufsteiger vor 950 Zuschauern, darunter rund ein Viertel aus Stuttgart, waren jedenfalls härter erkämpft als in den vorigen Spielen. „Der Sieg war nicht unverdient, aber es hätte auch unentschieden ausgehen können“, sagte der Sportdirektor Martin Braun und fügte hinzu: „Aber wir hatten auch einen sehr guten Gegner.“ Der zu Hause bisher alle seine Spiele gewonnen hatte.

Fünf Tore in fünf Spielen

Ein Strich durch diese Rechnung machte einmal mehr Mijo Tunjic. Der Stürmer traf zum einzigen Treffer, es war sein fünfter in fünf Spielen nach seinem Handbruch. Braun: „Er ist eben immer für ein Tor gut und zeigt das, was wir von ihm in der Oberliga erwartet haben.“ Vielleicht auch am nächsten Samstag gegen den SV Linx: „Natürlich wollen wir da wieder gewinnen – aber unser Anspruch ist gerade zu Hause auch ein gutes Spiel abzuliefern.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: