Mann mit Temperament: Luigi Campagna (li., im Dress des SSV Ulm 1846) gegen den damaligen Kickers-Spieler Robin Garnier). Foto: Baumann

Unmittelbar vor Ende der Transferperiode hat Fußball-Oberligist Stuttgarter Kickers in Luigi Campagna noch einen Neuzugang an Land gezogen, Ligarivale SGV Freiberg legt mit einem prominenten Namen nach.

Stuttgart - Solch ein Spielertyp auf der zentralen Position vor der Abwehr hat Fußball-Oberligist Stuttgarter Kickers durchaus noch gefehlt: Neuzugang Luigi Campagna von Regionalligist Kickers Offenbach gehört zur Kategorie laufstarker Führungsspieler, der mit viel Aggressivität in die Zweikämpfe geht und für seine Mannschaft stets alles gibt. „Wir sind froh, dass wir diesen Teamplayer mit Herz und Leidenschaft verpflichten konnten“, sagte der Sportliche Leiter Lutz Siebrecht. Er kennt den Mittelfeldspieler aus gemeinsamen Zeiten beim SSV Ulm 1846, wo Campagna unter Ex-Kickers-Trainer Tobias Flitsch spielte. Er hatte mit dem 31-Jährigen auch schon beim TSV Crailsheim zusammengearbeitet. Campagna kommt ablösefrei aus Offenbach und unterschrieb in Degerloch zunächst einen Vertrag bis Saisonende.

Lesen Sie hier: Leiden der Kicker(s) im Lockdown

Einen Abgang gibt es im Kader der Mannschaft von Trainer Ramon Gehrmann auch. Mittelfeldspieler Marvin Weiss bat aus persönlichen Gründen um Vertragsauflösung. Seine Zeit bei den Kickers – er war 2019 vom FV Illertissen gekommen – war geprägt von Verletzungen. In eineinhalb Jahren absolvierte der 25-Jährige nur 13 Spiele.

Fennell nach Freiberg

Unterdessen hat Ligarivale SGV Freiberg erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Der ehemalige Kickers-Profi Nick Fennell (31), bis zum Sommer bei 1899 Hoffenheim II und zuletzt vereinslos, schließt sich dem Team von Trainer Laki Sbonias an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: