Kühles Plätzchen und kühles Pils: Beim Brauereihoffest von Stuttgarter Hofbräu gab es beides. Foto: Julia Schramm

Fest-Wochenende beim Stuttgarter Hofbräu. Die Stuttgarter Brauerei feiert an diesem Wochenende in Heslach ihr Brauereifest. Die Party fand regen Zuspruch.

Stuttgart - Als perfekte Schattenplätzle erwiesen sich in der Gluthitze des Wochenendes die Hallen auf dem Brauereigelände von Stuttgarter Hofbräu in Heslach, wo zum zehnten Mal das alle zwei Jahre stattfindende Brauereifest der Traditionsbrauerei über die Bühne ging. Folglich hatten schon deutlich vor dem offiziellen Fassanstich am frühen Samstagnachmittag hunderte von Besuchern den ersten Gang zum Zapfhahn hinter sich. Zumal hier auch kulinarisch variantenreich aufgetischt wurde. Ein Bild, das den Firmensprecher Martin Alber, der von bis zu 15 000 Gästen ausging, sogleich begeisterte: „Ich schaue mich um und spüre sofort, was für mich hier das Größte ist: Zusammen mit unseren Kunden und allen Bierfans zu feiern.“

Für gute Laune sorgten auch die diversen Bands auf drei Bühnen, wobei PolkaCabana sofort Drive ins Fest brachten wie Magic Guitar oder der Swing von Schütt Jazz im Käpsele Biergarten. Party pur bescherte abends das Königliche Württembergische Hofbräu Regiment. „So lässig ist Stuttgart“ kündeten die Sonnenliegen, was auch im Nonstop-Programm mit Brauereiführungen, Tanz-Shows, Spaß für die Kids und Pipapo auch sonst das Motto zu sein schien. Dem fügte die Bier-Sommelière Irina Zimmermann den doppelsinnigen Werbespruch der Bierbrauer hinzu: „Fürs Leben gern ein Stuttgarter!“ - und bekannte: „In meinen Adern fließt Bier! Das ist gut für Gesundheit und Teint, und hilft auch gegen den Durst!“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: