Das Frühlingsfest zieht Menschen aus der ganzen Welt nach Bad Cannstatt. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Egal ob Frühlingsfest oder Volksfest: Der Trubel auf dem Wasen, der bald wieder beginnt, hat einige Nebenwirkungen, die nicht allen Stuttgartern gefallen.

Stuttgart - Nur noch wenige Tage, dann ist es wieder soweit. Vom 20. April bis zum 12. Mai fließt auf dem Cannstatter Wasen das Bier wieder in Massen. Es wird gefeiert und bis in die späten Stunden kräftig geschunkelt. Das Frühlingsfest wird auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Menschen nach Stuttgart locken. Gäste aus Nah und Fern werden sich in den Bierzelten zu Hits von Helene Fischer oder Andrea Berg auf den Tischen tanzen.

Doch nicht jeder Stuttgarter freut sich derweil auf das Fest. Es gibt auch Menschen, denen das Spektakel, sowohl beim Frühlingsfest als auch beim Volksfest im Herbst, so gar nicht gefällt. Trachten, Müll in den S-Bahnen, Betrunkene am Bahnhof – es gibt mehrere Faktoren, die Wasen-Gegner auf die Palme bringt. In unserer Bildergalerie stellen wir eine Auswahl vor.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: