Bauunternehmer Rudi Häussler Foto: Foto: Piechowski

Der Stuttgarter Bauunternehmer Rudi Häussler hat Insolvenz angemeldet.

Stuttgart - Schwerer Schlag für den Stuttgarter Bauunternehmer Rudi Häussler: Der Komplettanbieter für Bürogebäude und Wohnparks hat am Freitagabend beim Amtsgericht Stuttgart Insolvenz angemeldet - für die Dachgesellschaft ebenso wie sein Projekt Seepark in Stuttgart-Möhringen und seine Baumanagement-Tochter. Dies teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Bereits vor einigen Wochen waren die Bauarbeiten bei Stuttgarts derzeit größtem Wohnbauprojekt ins Stocken geraten, nachdem Handwerker wegen unbezahlter Rechnungen ihre Arbeit eingestellt hatten. Teilweise handelte es sich um offene Beträge in sechsstelliger Höhe. Häussler selbst räumte ein, er habe vertragliche Verpflichtungen nicht erfüllt. Er habe das Unternehmen wegen Krankheit elf Monate lang nicht führen können.

Oberbürgermeister Wolfgang Schuster erklärte gegenüber unserer Zeitung, die Entwicklung sei "menschlich tragisch". Häussler habe viele herausragend gute Projekte nicht nur in Stuttgart auf die Beine gestellt. Der 82-Jährige war nach Angaben des OB lange Zeit sehr schwer krank. Unklar ist bisher, wie sich die Insolvenz auf andere wichtige Bauprojekte wie den geplanten Wohnungsbau im Park der Stuttgarter Villa Berg auswirke. Üblicherweise prüft das Amtsgericht den Antrag zunächst und bestellt dann einen Insolvenzverwalter, der prüft, ob das Unternehmen fortgeführt werden kann.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: