Cro mit dem Kunstwerk. Foto: OhJulia

„Sehr cool“ findet Cro das Kunstwerk, das der Düsseldorfer Fotograf Kai Schäfer geschaffen hat und nun im Restaurant OhJulia im Stuttgarter Dorotheen-Quartier hängt. Zugunsten der Deutschen Knochemmarkpsenderdatei wird es versteigert.

Stuttgart - Deutschlands berühmtester Pandamaskenträger hängt in unzähligen Kinderzimmern – und nun auch als Kunstwerk im Stuttgarter Restaurant Oh Julia im Dorotheen-Quartier. Zum Start der Benefizversteigerung schaute Cro vorbei. Sein Album zur MTV-Unplugged-Tour lieferte die Vorlage für den Düsseldorfer Fotokünstler Kai Schäfer. In seiner Serie „Worldrecords – made in germany“ fotografiert er die großen Alben der Musikgeschichte auf Plattenspielern. Nun gibt’s also eine Cro-Hommage in den Maßen 42 auf 43 Zentimeter.

Cro findet’s „sehr cool“

Das Werk wird auf www.unitedcharity.de zugunsten der Deutschen Knochenmarkspenderdatei versteigert. Am Freitag lag das Höchstgebot bei 200 Euro – da ist in den nächsten zwei Wochen bestimmt noch was drin. „Ein sehr cooles Kunstwerk“, lobte Cro, „ich bin begeistert und fühle mich geehrt.“ Der Münchner Systemgastronom Marc Uebelherr, Chef der Oh-Julia-Kette mit Italo-Flair, freut sich über den „prominenten Zuspruch eines Ausnahmekünstlers“.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: