Stuttgart-Zuffenhausen Junge rennt vor Stadtbahn – 76-Jährige schwer verletzt

Von red/bb 

Am Dienstagmorgen ist eine 76-Jährige in einer Stadtbahn in Stuttgart-Zuffenhausen schwer verletzt worden. Die Frau stürzte bei einer Vollbremsung, da ein Schulkind vor der Bahn über die Gleise gerannt war.

Zu einem Unfall in einer Stadtbahn ist es am Dienstagmorgen in Stuttgart-Zuffenhausen gekommen. (Symbolfoto)Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Stuttgart-Zuffenhausen - Bei der Vollbremsung einer Stadtbahn auf Höhe der Haltestelle Fürfelder Straße in Stuttgart-Zuffenhausen ist eine 76-Jährige am Dienstagmorgen schwer verletzt worden. Die Frau war in der Bahn gestürzt, da die Fahrerin wegen eines über die Gleise rennenden Jungen bremsen musste.

Wie die Polizei berichtet, war der Zwölfjährige gegen 7.50 Uhr auf dem Weg zur Schule über die Gleise in der Haldenrainstraße gelaufen und hatte dabei vermutlich die anfahrende Bahn nicht beachtet. Die 34-jährige Stadtbahnfahrerin konnte durch eine sogenannte Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß mit dem Kind verhindern.

Zwölfjähriger wird von Polizei belehrt

In der voll besetzten Stadtbahn stürzte jedoch die 76-jährige Frau und verletzte sich dabei schwer. Ein Rettungswagen brachte die Frau in ein Krankenhaus. Die Stadtbahnfahrerin kam mit einem Schrecken davon, sie wurde vor Ort betreut.

Der Junge blieb unverletzt, musste jedoch mit der Polizei ein ernstes Gespräch über das Verhalten im Straßenverkehr führen, bevor er seinen Eltern übergeben wurde.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0711/899 041 00 zu melden.