Stuttgart-West Wasserrohrbruch in der Schlossstraße – Probleme dauern an

Von red 

Es kommt aktuell zu Verkehrsbeeinträchtigungen in Fahrtrichtung Botnang. Eine Umleitung ist ausgeschildert. (Symbolfoto) Foto: dpa
Es kommt aktuell zu Verkehrsbeeinträchtigungen in Fahrtrichtung Botnang. Eine Umleitung ist ausgeschildert. (Symbolfoto) Foto: dpa

In der Nacht zum Donnerstag kommt es in der Schlossstraße im Stuttgarter Westen zu einem Wasserrohrbruch. Die Netze BW nimmt daraufhin diverse Haushalte zwischen der Silberburg- und Johannesstraße vom Wassernetz.

Stuttgart - Nach einem Wasserrohrbruch kommt es in der Schlossstraße im Stuttgarter Westen noch bis voraussichtlich Anfang kommender Woche zu Verkehrsbeeinträchtigungen in Fahrtrichtung Botnang.

Auf Höhe des Gebäudes Nr. 76 war es in der Nacht zum Donnerstag aus bislang ungeklärter Ursache zu Wasseraustritt aus einer 300 mm dicken Versorgungsleitung gekommen. Die Netze BW als Betreiber des Stuttgarter Wassernetzes nahm die Leitung daher im Bereich zwischen Silberburg- und Johannesstraße umgehend außer Betrieb. Die rund 70 betroffenen Haushalte werden zurzeit mit Trinkwasser in PET-Flaschen versorgt.

Aktuell wird die Straße auf Höhe der Schlossstraße 76 aufgegraben, um sich ein detailliertes Bild des Schadens an der Leitung zu machen. Nach ersten Abschätzungen geht die Netze BW davon aus, dass die Häuser am Donnerstag wieder ans Wassernetz angeschlossen werden können. Die Restarbeiten an der beschädigten Wasserleitung werden sich allerdings bis Anfang kommender Woche, voraussichtlich bis zum 30. Januar, ziehen.

Redaktion Stuttgart-West

Ansprechpartnerin
Kathrin Wesely
s-west@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt