Die Polizei erwischte den 16 Jahre alten Verdächtigen auf frischer Tat. (Symbolbild) Foto: imago/bonn-sequenz

Die Polizei nimmt am Sonntag einen 16-Jährigen fest, der im Verdacht steht, in Stuttgart-West ein Auto geknackt und einen Geldbeutel gestohlen zu haben. Es ist nicht das einzige Diebesgut, das die Polizei bei ihm findet.

Polizeibeamte haben am späten Sonntagabend einen 16 Jahre alten Jugendlichen vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, an der Augustenstraße in Stuttgart-West ein Auto geöffnet und daraus einen Geldbeutel gestohlen zu haben.

Der 27 Jahre alte Besitzer des Fahrzeugs und sein ebenfalls 27 Jahre alter Begleiter begaben sich demnach gegen 23.05 Uhr zum Auto, als sie beobachtet haben wollen, wie der Tatverdächtige sich ins Fahrzeug beugte und es durchsuchte. Als sie ihn festhielten, wehrte sich der 16-Jährige. Es gelang dem Tatverdächtigen kurz darauf zu flüchten. Auf Höhe der Silberburgstraße stürzte er und verletzte sich, wie die Polizei berichtet.

Gestohlener Geldbeutel gefunden

Daraufhin hielten die beiden 27-Jährigen den Tatverdächtigen laut Polizeibericht erneut fest und übergaben ihn den alarmierten Beamten. Die fanden bei ihm den gestohlenen Geldbeutel.

Außerdem hatte der Tatverdächtige einen E-Scooter dabei, der am 14. Juni in Bad Cannstatt als gestohlen gemeldet wurde. Wie der Jugendliche das Auto geöffnet hat und ob er für weitere Straftaten in Betracht kommt, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Die Beamten übergaben ihn nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen einem Betreuer einer Jugendeinrichtung in Ludwigsburg.