Stuttgart-Wangen Wegen Geldschulden in Wohnung eingebrochen

Von red/aks 

Die drei Tatverdächtigen konnten von der Polizei nach kurzer Fahndung festgenommen werden. (Symbolbild) Foto: dpa
Die drei Tatverdächtigen konnten von der Polizei nach kurzer Fahndung festgenommen werden. (Symbolbild) Foto: dpa

Drei mutmaßliche Täter brechen in eine Wohnung in der Wasenstraße ein, weil der 14-jährige Sohn der Bewohner einem der Täter ein wenig Geld schuldet. Davor kündigte einer der mutmaßlichen Einbrecher in den sozialen Medien an, er werde sich das Geld „holen“.

Stuttgart-Wangen - Polizisten haben am Montag einen 13-Jährigen, einen 17-Jährigen und einen 23-Jährigen vorläufig festgenommen. Sie werden verdächtigt, in eine Wohnung an der Wasenstraße in Stuttgart-Wangen eingebrochen zu sein.

Wie die Polizei mitteilte, schuldete der 14 Jahre alte Sohn der Wohnungsinhaber dem 13 Jahre alten Jungen wohl eine geringe Geldsumme. Über soziale Medien kündigte der 13-Jährige, dass er sich das Geld holen werde. Gegen 18.15 Uhr machten sich die drei Tatverdächtigen offenbar zu diesem Zweck an der Eingangstür der Wohnung in der Wasenstraße zu schaffen.

Vier Telefone und Zigaretten gestohlen

Nach derzeitigen Erkenntnissen trat der 23-Jährige die Tür ein, durchsuchte die Wohnung und erbeutete vier Telefone und Zigaretten, während die anderen beiden Jungen außen Schmiere standen. Eine Zeugin, die den Einbruch beobachtet hatte, alarmierte die Polizei. Die drei Tatverdächtigen konnten von den Beamten nach kurzer Fahndung festgenommen werden. Der 13- und der 17-Jährige wurden später an die Eltern übergeben, der 23-Jährige wurde wieder auf freien Fuß gesetzt.

Redaktion Wangen

Ansprechpartnerin
Caroline Friedmann
wangen@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt