Feuerwehreinsatz in Stuttgart-Wangen Foto: 7aktuell.de/Sven Adomat

Die Feuerwehr musste am Samstagabend zu einem Dachstuhlbrand in die Ulmer Straße ausrücken. Die Bewohner wurden in Sicherheit gebracht.

Stuttgart-Wangen - Am Samstagabend ist in einem Wohnhaus in Stuttgart-Wangen ein Feuer ausgebrochen. Die Ursache war zunächst unklar.

Wie die Polizei mitteilt, brach das Feuer im Dachgeschoss eines vierstöckigen Wohnhauses an der Ulmer Straße aus. Ein Hausbewohner hatte um 22.15 Uhr Brandgeruch und Rauch wahrgenommen und daraufhin die Feuerwehr alarmiert.

Die Einsatzkräfte stellten fest, dass sich der Brand bereits über die beiden unbewohnten Räume des Dachgeschosses, die als Abstellfläche genutzt wurden, ausgedehnt hatte. 15 Menschen wurden in Sicherheit gebracht und aus dem Nachbargebäude nochmals zehn weitere Personen.

Bewohner kamen in einem Bus der SSB unter

Diese wurden in einem von der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) bereitgestellten Bus untergebracht. Die meisten Bewohner konnten anschließend in ihre Wohnungen zurück, andere kamen bei Bekannten unter, da ihre Wohnungen aufgrund der Löschwasserschäden vorübergehend nicht bewohnbar sind. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden in Höhe von 100.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: