Die Königstraße in Stuttgart musste kurzzeitig gesperrt werden. Foto: Andreas Rosar

Unruhe am Freitagabend in Stuttgart: Weil ein verdächtiger Gegenstand gesichtet wird, sperrt die Polizei die Königstraße. Doch bereits kurze Zeit später gibt es Entwarnung.

Stuttgart - Für reichlich Unruhe sorgte ein verdächtiger Gegenstand, der am frühen Freitagabend mitten in Stuttgart vorgefunden wurde. Weil zunächst nicht klar war, worum es sich bei dem Objekt handelte, sah sich die Polizei der Landeshauptstadt gezwungen, die Königstraße zu sperren.

Um den Gegenstand zu identifizieren und zu beseitigen, rückten die Einsatzkräfte heraus und sperrten die beliebte Einkaufsmeile. Bereits kurze Zeit später konnten die zuständigen Behörden jedoch Entwarnung geben: Bei dem Gegenstand, der die Unruhe am Freitagabend hervorrief, handelte es sich um einen leeren Schuhkarton. Die Absperrung in der Stuttgarter Königstraße konnte zeitnah wieder aufgehoben werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: