OB Frank Nopper reagiert. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Der Druck nach der Karsamstagsdemo mit massenhaften Regelverletzungen ist zu groß geworden. Stuttgarts OB Frank Nopper untersagt die nächsten Querdenker-Demos. Ein unausweichlicher Schritt, kommentiert Lokalchef Jan Sellner.

Stuttgart - Oberbürgermeister Frank Nopper hat die Notbremse gezogen. Nicht in Zusammenhang mit der Inzidenz; da greift sie bereits, weil Stuttgart schon seit einigen Tagen bei einem Wert von über 100 liegt. Es geht vielmehr um eine politische Notbremse. Am Donnerstagabend hat er zwei angemeldete Demos von Querdenkern und anderen Gegner der Corona-Schutzmaßnahmen untersagt. Sie wollten am 17. April in Stuttgart erneut auflaufen, ermutigt von dem aus ihrer Sicht reibungslosen verlaufenen Karsamstagsspektakel mit 15 000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: