2016 gab es zum ersten mal eine Oldtimerrallye in Stuttgart-Vaihingen. Foto: Thomas Krämer

Die Oldtimerrallye 2016 ist ein Erfolg gewesen. Nun hat sich der Club d’ Vaihinger Rädla gegründet. Die Mitglieder eint die Liebe zu alten Autos. Für Samstag haben sie erneut eine Rallye geplant.

Vaihingen - Im vergangenen Jahr hat es zum ersten Mal eine Oldtimer-Ausfahrt in Stuttgart-Vaihingen gegeben. Der Rentner Gerhard Haid hatte diese organisiert. 30 historische Fahrzeuge waren damals dabei. Die Rallye machte den Teilnehmern so viel Spaß, dass einige von ihnen nun sogar eine kleine Interessengemeinschaft gegründet haben. Sie nennt sich „d’ Vaihinger Rädla“. Der Name deutet natürlich auf die alten Autos hin, spielt aber auch auf das Wappen des Stadtbezirks an.

Ulrich Pfeil ist Gründungsmitglied. „Wir wollen ein offener Club für alle Liebhaber von Old- und Youngtimern sein“, sagt er. Oldtimer müssen älter als 30 Jahre sein. Autos zwischen 20 und 30 Jahren nennt man Youngtimer. Zudem hat sich der Club vorgenommen, regelmäßig Ausfahrten mit historischen Fahrzeugen zu organisieren. Der erste Termin ist am Samstag, 20. Mai. Die Autoliebhaber treffen sich um 9.30 Uhr auf dem Parkplatz am Vaihinger Freibad im Rosental. Start ist um 10 Uhr. Die Strecke führt durch den Schönbuch zur Mittagseinkehr im Boxenstop in Tübingen und dann über Hohenentringen und Herrenberg zurück nach Vaihingen. Wer mit seinem Auto, Trecker, Motorrad oder Fahrrad mitmachen will, meldet sich bei Ulrich Pfeil unter Telefon 07 11/73 32 07 oder per Mail an praxis@ulrichpfeil.de.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: