Stuttgart-Untertürkheim Betrunken in den Gegenverkehr gerast

Von red 

Eine Autofahrerin ist in der Nacht zu Dienstag mit ihrem Dacia in Stuttgart-Untertürkheim unterwegs. Sie gerät mehrmals auf die Gegenfahrbahn und knallt schließlich mit einem Ford zusammen.

Stuttgart - Eine 47 Jahre alte Frau ist in der Nacht auf Dienstag in der Benzstraße (Stuttgart-Untertürkheim) mit ihrem Dacia offenbar betrunken mit einem entgegenkommenden Ford kollidiert.

Die 47-Jährige fuhr laut Polizei gegen 23.15 Uhr mit ihrem Dacia Sandero in der Benzstraße Richtung Bad Cannstatt. Wegen einer Baustelle werden dort die zwei Fahrstreifen für jede Fahrtrichtung auf jeweils einen Fahrstreifen zusammengeführt. Die Fahrstreifen für die jeweiligen Fahrtrichtungen sind durch Leitschwellen getrennt.

Autofahrerin kollidierte mit Ford Fiesta

Ein 57-jähriger Autofahrer, der hinter dem Dacia fuhr, beobachtete, wie die 47-Jährige die Leitschwellen überfuhr und auf den Gegenfahrstreifen geriet. Sie lenkte jedoch wieder zurück auf ihre Spur. Kurze Zeit später kam sie erneut über die Leitschwellen auf die Gegenspur und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Ford Fiesta eines 51-jährigen Mannes.

Die 47-Jährige verletzte sich dabei schwer, der 51-Jährige leicht. Rettungskräfte versorgten beide und brachten sie in Krankenhäuser. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch bei der 47-Jährigen, sodass sie sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Am Ford und am Dacia entstand nach ersten Schätzungen ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 12.000 Euro, an beiden Fahrzeugen dürfte wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein.

Redaktion Bad Cannstatt

Ansprechpartner
Torsten Ströbele
untertuerkheim@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt