So bunt und golden bleibt der Herbst leider nicht. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Jetzt ist er endgültig da, der Herbst: Was mit milden Temperaturen und golden begann, ist jetzt umgeschwungen in grau und regnerisch. Ob das am Wochenende so bleibt, lesen Sie hier.

Stuttgart - Gute Nachrichten für alle, die am verlängerten Wochenende arbeiten müssen: Sie verpassen draußen rein gar nichts. Schon der Freitag kündigt an, was das Wetter die nächsten Tage bringen wird. „Zur Zeit zieht eine Kaltfront über Baden-Württemberg, die Wolken und Regen nach Stuttgart bringt“, sagt der Wetterexperte vom Deutschen Wetterdienst (DWD). Ab dem Mittag sollten die Wolken allerdings auflockern und auch die Sonne wird sich dann und wann zeigen. Über zehn Grad Celsius wird das Thermometer allerdings nicht klettern.

Tipps für schlechtes Wetter: 15 Dinge, die man bei Regen in Stuttgart machen kann

Die Nacht zum Samstag bleibt trocken, allerdings bewölkt. Die Höchsttemperaturen werden bei fünf Grad liegen. Der Morgen beginnt stark bewölkt, manchmal kann sich die Sonne durchsetzen, so der Meteorologe vom DWD: „Zum Abend hin nehmen die Wolken zu, es bleibt aber trocken bei Temperaturen um die zwölf Grad.“ Bereits am Nachmittag nimmt der Wind zu, in der Nacht zu Sonntag kann es dann sogar zu Sturmböen kommen.

Regengebiet bestimmt das Wetter am Wochenende

„Ein Regengebiet, das von Süd-Schweden in den Osten abzieht, bestimmt am Sonntag unser Wetter“, erklärt der Wetterexperte. Bis zum Mittag ist daher mit viel Regen und stürmischem Wind zu rechnen. Zum Nachmittag hin sollten dann aber sowohl der Wind als auch der Regen abnehmen, es bleibt allerdings bewölkt.

Der Start in die neue Woche bleibt „der Jahreszeit entsprechend“, wie der Meteorologe sagt. Also: viele Wolken, nur wenig Sonne und immer mal wieder Regen. Die Höchsttemperaturen erwartet der DWD am Mittwoch mit zwölf Grad.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: