Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei zu melden. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein älteres Ehepaar in Stuttgart-Süd wird von Trickbetrügern reingelegt und um mehrere Tausend Euro erleichtert. Die Polizei sucht nun nach zwei Tätern, die sich als Vater und Sohn ausgegeben hatten.

Stuttgart - Zwei Trickdiebe haben sich am Dienstagnachmittag Zutritt zu einer Wohnung im Stuttgarter Süden verschafft. Einer der Täter klingelte laut Polizeibericht gegen 17 Uhr an der Wohnung eines älteren Ehepaars in der Schreiberstraße. Er verwickelte die 78-Jährige demnach in ein Gespräch, gab sich als neuer Nachbar aus und bat um ein Glas Wasser, wodurch sich die Situation in die Küche der Wohnung verlagerte.

Gegen 17.30 Uhr kam der zweite mutmaßliche Täter ins Spiel: Auch er klingelte und gab sich als Sohn des vermeintlich neuen Nachbarn aus. Die beiden mutmaßlichen Täter verwickelten beide Eheleute in getrennte Gespräche, bevor sei gegen 18 Uhr unter einem Vorwand die Wohnung des Paares wieder verließen.

Abends stellten die Eheleute laut Polizei fest, dass die Unbekannten in einem unbeobachteten Moment mehrere Tausend Euro aus einer Schublade gestohlen hatten.

Laut Zeugenbeschreibung ist der erste mutmaßliche Täter etwa 45 bis 50 Jahre alt. Der jüngere soll etwa 35 Jahre alt sein. Beide trugen einen Dreitagebart und sprachen Deutsch mit Akzent. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0711 / 8990 5778 zu melden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: