Der Einbrecher wollte über eine Terrassentür einsteigen. (Symbolbild) Foto: dpa/Silas Stein

Nachdem eine 36-Jährige in Stuttgart-Süd am späten Dienstagabend einen Einbruch bei der Polizei gemeldet hat, erwischten Beamte den Tatverdächtigen mit Drogen. Nach der Überprüfung lies die Polizei den Mann wieder gehen.

Am Dienstagabend ist es in Stuttgart-Süd zu einem versuchten Einbruch gekommen, den die Polizei jedoch verhindern konnte.

Wie die Polizei mitteilte, nahmen Beamte am späten Dienstagabend einen 22 Jahre alten Mann vorläufig fest, der versucht haben soll, in eine Wohnung an der Mörikestraße in Stuttgart-Süd einzubrechen.

Die 36 Jahre alte Bewohnerin bemerkte gegen 23.10 Uhr, dass sich ein Mann an ihrer Terrassentür zu schaffen machte und wählte den Notruf. Alarmierte Beamte trafen wenige Minuten später am Tatort ein, umstellten das Grundstück und nahmen den Tatverdächtigen noch auf der Terrasse vorläufig fest. Bei seiner Durchsuchung entdeckten die Polizisten noch eine geringe Menge Amphetamin. Die Beamten setzten den Tatverdächtigen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß.