Bei einem Unfall in Stuttgart-Süd ist ein Rollerfahrer ums Leben gekommen. Foto: 7aktuell.de

Bei einem Unfall auf der Karl-Kloß-Straße im Stuttgarter Süden ist ein Rollerfahrer tödlich verletzt worden. Eine Autofahrerin hat den bremsenden 61-Jährigen wohl übersehen.

Stuttgart-Süd - Bei einem schweren Verkehrsunfall in Stuttgart-Süd ist am Dienstagabend ein 61-jähriger Rollerfahrer tödliche verletzt worden. Die Karl-Kloß-Straße war kurzzeitig gesperrt.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall gegen 19.15 Uhr auf der Karl-Kloß-Straße stadtauswärts, als der 61-Jährige auf seinem Roller Richtung Degerloch fuhr. Etwa 200 Meter vor der Ausfahrt zum Waldfriedhof musste er verkehrsbedingt abbremsen. Eine hinter ihm fahrende 50-jährige Renault-Fahrerin erkannte die Situation wohl zu spät und erfasste den Mann.

Der 61-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle, zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Während der Unfallaufnahme war die Karl-Kloß-Straße in beide Richtungen bis gegen 21.30 Uhr gesperrt, es kam zu keinen nennenswerten Behinderungen. Der Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: