Der Vorfall ereignete sich in einer S-Bahn der Linie S1 Richtung Herrenberg. (Symbolbild) Foto: dpa

Bislang unbekannte Täter haben drei Sitzplätze in einer S-Bahn der Linie S1 in Richtung Herrenberg mit insgesamt drei Nähnadeln präpariert. Zwei Reisende verletzten sich an den Nadeln. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Stuttgart - Wie die Polizei berichtet, haben bislang unbekannte Täter drei Sitzplätze in einem Viererabteil einer S-Bahn mit drei Nähnadeln präpariert. Dabei handelte es sich um eine S-Bahn der Linie S1 Richtung Herrenberg.

Laut Polizei setzten sich eine 64-jährige Frau sowie ein 51-jähriger Mann gegen 21.30 Uhr, kurz vor dem Halt in Stuttgart-Vaihingen, auf die Nadeln mit einer Länge von 4,5 Zentimeter. Die beiden Reisenden verletzten sich hierdurch leicht.

Beamte der Bundespolizei trafen vor Ort auf einen weiteren Reisenden, der die Nadeln bemerkte, sich jedoch nicht daraufsetzte. Nun hat die Bundespolizei die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen und sucht nach weiteren Zeugen. Hinweise zum Vorfall, insbesondere zu den noch unbekannten Tätern, werden unter der Telefonnummer +49711870350 entgegengenommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: