„Nicole et Martin“ spielen zum zweiten Mal im Stadtbezirk Sillenbuch. Foto:  

Am Wochenende ist das Schweizer Ensemble „Nicole et Martin“ mit seinen beiden Söhnen zu Gast in Stuttgart-Sillenbuch. Die beiden spielen zwei Märchen und präsentieren Akrobatik, Musik und mehr.

Sillenbuch - An diesem Wochenende gibt die Märchentheater-Compagnie „Nicole et Martin“ zwei Vorstellungen im Stadtbezirk Sillenbuch. Das Schauspielerehepaar aus der Schweiz spielt mit seinen beiden Söhnen auf dem Wiesengelände des Clara-Zetkin-Waldheims an der Gorch-Fock-Straße 26 in einem weißen Zelt. Am Samstag, 8. Juli, steht das Märchen „Der Eisenhans“ auf dem Programm. Beginn ist um 17 Uhr. Am Samstag, 9. Juli, wird um 11 Uhr „Die Bremer Stadtmusikanten“ gezeigt. Die Stücke dauern circa 90 Minuten. Musik, Gesang, Jonglage, Akrobatik und Tanz gehören zum Repertoire.

„Vor zwei Jahren waren Nicole et Martin zum ersten Mal in Sillenbuch zu Gast“, berichtet Albrecht Kotitschke vom Waldheim-Verein. „Die Menschen, die damals dabei gewesen sind, waren völlig beeindruckt.“ Besonders imponiert habe ihm persönlich, dass die Schauspieler selbst bei einem Publikum von 300 Schülern innerhalb von einer Minute das komplette Zirkuszelt zum Schweigen bringen könnten – und diese ehrfürchtige Ruhe auch bis zum Ende der Vorstellung anhalte.

Die Familie lebt in einem Wohnwagen

Die Künstlerfamilie reist seit dem Jahr 1999 mit dem weißen Zirkuszelt – das eigens für sie entwickelt wurde – durch die Welt. Die Wintermonate verbringen sie in ihrem Wohnwagen auf dem Gelände der Kulturfabrik „La Fabricca“ in Losone im Schweizer Kanton Tessin. Bei ihren Auftritten spielen „Nicole et Martin“ mit ihren beiden Söhnen auf einer kleinen Bühne in der Mitte ihres Zelts. Das Publikum sitzt um die Künstler herum, was das Gefühl vermittelt, als würden zwei Menschen am Lagerfeuer Geschichten erzählen.

Karten für die beiden Auftritte am Wochenende gibt es zum Preis von 16 Euro für Erwachsene, zehn Euro für Kinder bis 16 Jahre sowie 14 Euro für Studierende, Senioren und Menschen mit Behinderung. Die Kasse öffnet jeweils eine Stunde vor dem Beginn der Vorstellungen. Eine Kartenreservierung ist ebenfalls möglich, und zwar auf der Webseite der Theater-Compagnie unter www.nicole-et-martin.ch. Das empfohlene Mindestalter für die Besucher beträgt sechs Jahre.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: