Eine Seniorin aus Stuttgart-Sillenbuch ist dreisten Trickdieben aufgesessen. (Symbolbild) Foto: dpa

Eine 95-Jährige geht einem besonders dreisten Duo auf den Leim. Sie machen sich an ihrem Tresor zu schaffen, scheitern und stellen eine Rechnung für ihre „geleistete Arbeit“.

Stuttgart - Eine 95-jährige Frau aus Sillenbuch ist am Dienstag in ihrer Wohnung Opfer von Trickdieben geworden. Wie die Polizei berichtet, gaben die Unbekannten vor, sie müssten eine Wartung in der Wohnung der Seniorin durchführen. Sie verwickelten die betagte Dame in ein Gespräch, bei dem sie erfuhren, dass die Frau einen Tresor in ihrer Wohnung stehen hat.

Einer der Männer versuchte daraufhin erfolglos für etwa eine Stunde den Tresor zu öffnen. Nachdem dies nicht gelang, stellten die Trickdiebe der Seniorin zu allem Überfluss noch eine Rechnung von 50 Euro für die „geleistete Arbeit“ aus.

Schmuck und Heimtelefon gestohlen

Der Komplize blieb indessen nicht untätig: Im Schlafzimmer der 95-Jährigen stahl er ein mobiles Heimtelefon und Schmuck in Wert von etwa 2000 Euro vom Nachtkästchen. Dann ging das Duo seiner Wege.

Die 95-Jährige beschreibt die Männer so: Einer der Männer war circa 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, mit kurzen, dunklen Haaren und Brille. Sein Komplize war etwa 40 Jahre alt, 1,85 bis 1,90 Meter groß und hatte lange dunkle Haare. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 entgegen.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: