Jermaine Guynn übernimmt bei den Stuttgart Scorpions den Cheftrainerposten. Foto: Sarah Philipp

Die Stuttgart Scorpions haben einen neuen Cheftrainer unter Vertrag genommen. Der ist auf der Waldau kein Unbekannter, spielte er im Jahr 2015 noch selbst für die Skorpione.

Stuttgart - Nur wenige Tage nach der Trennung vom bisherigen hauptverantwortlichen Trainer Fabian Birkholz präsentieren die Stuttgart Scorpions einen Nachfolger: Jermaine Guynn. Der ist auf der Waldau ein alter Bekannter, schließlich war er in der Saison 2014/2015 als Spieler für die Footballer aus Degerloch aktiv. Anschließend spielte er 2016 und 2017 für die Swarco Raiders Tirol in Innsbruck. Parallel dazu war er 2017 bereits als Defense Line Coach und Assistant Defense Coordinator Teil der Trainerstabs von Birkholz.

Bei den Scorpions übernimmt er nun kurz vor Auftakt des Wintertrainings das Zepter. Angestrebt ist eine Saison ohne Abstiegssorgen. Wer ihm alles dabei assistieren wird, ist noch nicht vollständig entschieden. Alelrdings sollen Defense Coordinator Kevin Selje, Offense Line Coach Ernest Robinson und Athletic Coach Corey Chapman an Bord bleiben, während Running Back Coach Daniel Urban seinen Rückzug aus privaten Gründen erklärt hat, wie die Scorpions verlauten lassen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: