Insgesamt sechs Fahrzeuge sind bei dem Unfall beschädigt worden – 60.000 Euro Sachschaden ist das Ergebnis. Foto: 7aktuell.de/Jens Pusch/www.7aktuell.de/Jens Pusch

Ein 32-Jähriger fährt betrunken und viel zu schnell gegen gleich fünf geparkte Wagen und hinterlässt eine Schneise der Verwüstung. Die Straße musste zur Bergung der Fahrzeuge bis in den Abend gesperrt werden.

Stuttgart-Rot - Ein 32-jähriger Autofahrer hat am Freitagabend einen heftigen Schaden in Stuttgart-Rot angerichtet. Viel zu schnell und betrunken ist er gleich gegen fünf geparkte Fahrzeuge gefahren. Die Tapachstraße musste zur Bergung der Wagen bis in den Abend gesperrt werden.

Laut Polizei war der 32-Jährige gegen 17.30 Uhr in seinem Mercedes auf der Tapachstraße in Fahrtrichtung Haldenrainstraße unterwegs. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und seiner Alkoholisierung verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein dort geparktes Fahrzeug.

Die Straße musste bis 20.30 Uhr gesperrt werden

Durch den Aufprall wurden drei weitere Fahrzeuge aufeinander geschoben. Der Verursacher wurde nach links abgewiesen und fuhr nach rund 20 Meter gegen einen weiteren geparkten Pkw. An den sechs beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 60.000 Euro.

Der 32-jährige Unfallverursacher wurde leicht verletzt, bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Während der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die Tapachstraße zwischen Erlacher Straße und Haldenrainstraße bis gegen 20.30 Uhr gesperrt werden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: