Die unterschlagenen Bücher haben einen Gesamtwert von mehreren Tausend Euro (Symbolbild) Foto: adobestock

Eine 52-Jährige soll aus mehreren Bibliotheken in Stuttgart rund 500 Bücher unterschlagen haben. Bei einer Wohnungsdurchsuchung stellt die Polizei bereits 240 Bücher sicher.

Stuttgart - Polizeibeamte haben am Mittwoch die Wohnung einer 52-Jährigen in Stuttgart-Riedenberg durchsucht. Die Frau steht im Verdacht, mehrere Hundert Bücher aus verschiedenen öffentlichen Bibliotheken entwendet zu haben.

Wie die Polizei berichtet, hatte eine Stuttgarter Bibliothek die Frau wegen Unterschlagung von rund 400 Büchern im Wert von mehreren Tausend Euro angezeigt. Ermittlungen bei weiteren Stuttgarter Bibliotheken ergaben, dass die Frau auch dort Bücher entliehen hatte, so dass sich eine Gesamtzahl von rund 500 unterschlagenen Büchern ergab.

Die Beamten durchsuchten die Wohnung der Tatverdächtigen und beschlagnahmten rund 240 Bücher. Die Ermittlungen zum Verbleib der übrigen Bücher dauern an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: