Die Jugendlichen bestellten Pizza für 80 Euro nach Stuttgart-Sillenbuch. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Ein Pizzalieferdienst übergibt Pizza und Getränke im Wert von 80 Euro an eine Gruppe Jugendliche vor einem Haus in Stuttgart. Die Gruppe flüchtet, mit dem Essen, ohne zu bezahlen. Die Betrugsmasche ist der Polizei bekannt.

Stuttgart - Dreiste Jugendliche haben am Freitag gegen 0.50 Uhr offenbar mit dem Telefon eines gutgläubigen Passanten bei einem Lieferservice bestellt und sind nach Erhalt der Ware ohne zu bezahlen geflüchtet.

Vermutlich hatten die Täter zunächst auf der Straße Passanten angesprochen und unter einem Vorwand um deren Telefon gebeten. Anschließend bestellten sie für 80 Euro Pizzas, Getränke und Eis bei einem Lieferservice. Sie ließen in die Bernsteinstraße (Stuttgart-Sillenbuch) liefern, wie die Polizei berichtet. Der 18-jährige Bote übergab die Bestellung vor dem Haus an eine Gruppe von Jugendlichen, die daraufhin flüchteten. Einer der Täter soll zwischen 16 und 18 Jahre alt sein. Er soll zur Tatzeit ein orangenes Oberteil, eine Jeanshose und eine Mütze getragen haben. Mehrere der jungen Männer sollen eine Bauchtasche getragen haben.

Betrugsmasche bereits bekannt

Bereits in der Vergangenheit hatten Täter mit dieser Masche offenbar Erfolg. So bestellten drei bislang unbekannte Jugendliche am 15.06.2017 gegen 21.05 Uhr mit dem Telefon eines 14-Jährigen Pizza und weitere Lebensmittel für 40 Euro zu einer Schule an der Vischerstraße (Stuttgart-Vaihingen) und am 08.06.2017 gegen 21.30 Uhr ließen sie sich Lebensmittel im Wert von rund 30 Euro zum Käthe-Kollwitz-Weg bringen. Zwei der Täter sollen blonde, einer dunkle Haare gehabt haben. Zeugen und weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-3400 zu melden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: